Mediation

Mediation ist ein aussergerichtliches Verfahren zur Behebung eines Konflikts. Sie ist vertraulich und freiwillig. Eine neutrale Drittperson – die Mediatorin oder der Mediator – leitet die Gespräche und schafft einen Rahmen, der es den Kontrahenten ermöglicht, eine für beide Seiten faire Lösung zu finden. Die Verantwortung für diese Lösung liegt bei den Parteien selber. Es geht nicht um Schuld und Unschuld, sondern um die Interessen und Beweggründe der beteiligten Personen. Ziel ist eine Vereinbarung, die schriftlich festgehalten wird.

Jeder kennt ihn, den «Konflikt». Er entsteht im Freundeskreis, am Arbeitsplatz oder in Unternehmen. Es gibt noch weitere Bereiche, in welchen Konflikten entstehen. Diese Bereiche und Situationen werden von uns nicht bearbeitet. Unterschiedliche Ansichten prallen aufeinander, sind unvereinbar – oder scheinen es zumindest zu sein. Viele dieser Zerwürfnisse lösen die Beteiligten selbst. Doch es gibt Konflikte, bei denen man ohne Unterstützung nicht weiterkommt. Was dann? Die einen resignieren und ziehen sich zurück, die anderen bekämpfen sich weiter, oft bis vor Gericht. Doch der Konflikt bleibt bestehen. Das kostet Zeit, Geld und Nerven.

Dabei gibt es eine vielversprechende Alternative zur Konfliktlösung – die Mediation. Die wachsende Bedeutung dieser Methode hat dazu geführt, dass sie in der seit 2011 gültigen neuen Zivilprozessordnung (ZPO) gesetzlich verankert wurde: Anstelle des obligatorischen Schlichtungsverfahrens, das einem Gerichtsverfahren vorausgeht, oder auch während eines laufenden Gerichtsverfahrens können die zerstrittenen Parteien eine Mediation durchführen.

Am besten ist es aber, man lässt es gar nicht erst zu gerichtlichen Schritten kommen, sondern entschliesst sich im Konfliktfall aus eigenem Antrieb zu einer Mediation.

In welchen Fällen eignet sich eine Mediation? 

Verbreitet ist die Mediation in schwierigen Weiterführen von Firmen oder Auflösungen von Firmen. Unterstützen kann die Mediation auch bei Konflikten während der Arbeit und am Arbeitsplatz bei Anpassung der Unternehmensstruktur oder dem Wandel in einem Unternehmen, also kurz im Wirtschaftsleben. 

Wir bieten Unterstützung in der Konflikt -Bewältigung an.

Mediation ist ein aussergerichtliches Verfahren zur Behebung eines Konflikts. Sie ist vertraulich und freiwillig. Eine neutrale Drittperson – die Mediatorin oder der Mediator – leitet die Gespräche und schafft einen Rahmen, der es den Kontrahenten ermöglicht, eine für beide Seiten faire Lösung zu finden. Es soll eine Konsens gesucht werden und nicht ein Kompromiss. Die Verantwortung für diese Lösung liegt bei den Parteien selber. Es geht nicht um Schuld und Unschuld, sondern um die Interessen und Beweggründe der beteiligten Personen. Ziel ist eine Vereinbarung, ein Konsens, die schriftlich festgehalten wird.

Das Konflikt-Lösung-Konzept wird mit der folgenden Struktur resp. den FÜNF-Aspekte umgesetzt:

  • Vorbereitung und Organisation der Zusammenarbeit bestimmen
  • Themen des Konfliktes erarbeiten und festlegen
  • Klärung des Verstehen und des Verstanden werden des Gegenübers
  • Möglichkeiten und Optionen zur Findung des Konsens suchen
  • Lösung finden und bestimmen und Abschlussvereinbarung treffen.